Notburgakirche Hochhausen – Kulturdenkmal auch für künftige Generationen

Die Notburgakirche soll auch künftigen Generationen erhalten bleiben. Dies erfordert eine regelmäßige Begutachtung und gegebenenfalls Restaurierung der antiken Kunstwerke und der Bausubstanz. Der Förderverein Notburgakirche Hochhausen wurde 2012 anlässlich einer Renovierungsaktion gegründet, um die evangelische Kirchengemeinde finanziell zu unterstützen. Seitdem konnten mehrere Projekte umgesetzt werden, welche die Notburgakirche zukunftsfähig machen. Spenden an den Förderverein leisten einen unverzichtbaren Beitrag zum Erhalt des Kulturdenkmals.

Wenn auch Sie sich für den Erhalt der denkmalgeschützten Notburgakirche engagieren möchten, danken wir Ihnen sehr herzlich für Ihre Unterstützung.

Spendenkonto

IBAN DE75 6746 0041 0033 9600 00
BIC GENODE61MOS
Volksbank Mosbach

Gerne stellen wir Ihnen auf Wunsch eine Spendenquittung aus. Kontakt

Mitgliedschaft im Förderverein

Der Förderverein Notburgakirche Hochhausen e. V. freut sich über neue Mitglieder. Die individuellen Jahresbeiträge sind die Basis für die Instandhaltung des Kulturdenkmals. Wenn Sie den Verein als Mitglied unterstützen möchten, finden Sie hier die Beitrittserklärung zum Herunterladen und Ausdrucken. Vielen Dank.

Haben Sie Fragen zum Förderverein? Wir sind gerne für Sie da. Kontakt

Vorstandschaft des Fördervereins: Monique von Helmstatt (Vorsitzende), Susanne Knapp (stellvertretende Vorsitzende), Anita Keßler (Schatzmeisterin), Christina Bock (Schriftführerin), Thorsten Ringwald (Beisitzer), Käthe Umstadt (Beisitzerin), Pfarrer Christian Ihrig (beratendes Mitglied)